Lieber, Gabriele: Ästhetische Bilderbuchrezeption – Ein Medium, zwei didaktische Perspektiven zusammen denken

 

Montag, 19.9.2016

14:00-14:45 Uhr

Gabriele Lieber (Pädagogische Hochschule FHNW, Nordwestschweiz) Ästhetische Bilderbuchrezeption - Ein Medium, zwei didaktische Perspektiven zusammen denken

 

Das Bilderbuch wird in der elementar- und primardidaktischen Diskussion aktuellhäufig diskutiert und sein didaktisches Potential empirisch erforscht. Wie Preußer (2015) unlängst in ihrem Forschungsbericht dokumentierte, besteht eine große Herausforderung in der Hybridität des Mediums. Trotz der spürbaren Annäherung und Kooperationen von Vertreterinnen der Deutsch- und Kunstdidaktik, scheint esbisher nicht zu gelingen, eine eigenständige Bilderbuchdidaktik zu formulieren.Einen gangbaren Weg zur Bilderbuchdidaktik könnte das Modell der Transversalität (Valsangiacomo et. al. 2014) anbieten. Welchen didaktischen Mehrwert bieten transversale Zugangsweisen zum Bilderbuch, die nur so erreicht werden können? Im Vortrag soll exemplarisch mit dem Fokus auf die Bildrezeption eine kunstdidaktische Perspektive ausgewählt werden, die sich zum Ziel setzt, einen Beitrag zur Entwicklung der Bildlichkeit der Kinder zu leisten, und eine deutschdidaktische Perspektive, die die Entwicklung von Schriftlichkeit fokussiert. Die Forschungshypothese ist, dass transversale ästhetische Zugangsweisen zu Bilderbüchern disziplinspezifische Zielsetzungen der Bildrezeption bedienen und zu einem vertiefteren Verständnis eines hybriden Mediums führen. Im Ausblick wird das Tool Learning Image Kit vorgestellt.

Literatur:

  • Preußer, Ulrike (2015): Das Bilderbuch aus didaktischer Perspektive. Ein Forschungsbericht. In: Didaktik Deutsch Heft 39, 20. Jg. 2015, Baltmannsweiler, S. 61-73.
  • Valsangiacomo, Federica; Widorski, Dagmar; Künzli David, Christine (2014). Bildungstheoretische Überlegungen zu fächerübergreifendem Unterricht - Systematik transversalen Unterrichtens. In: Fächerintegration. Zeitschrift für Didaktik der Gesellschaftswissenschaften 5/1. S. 21-39. Schwalbach/Ts: Wochenschau Verlag.

Kontakt: gabriele.lieber@fhnw.ch