Krammer, Stefan/Malle, Julia: Geschlechter-Inszenierungen. Performing Gender im Deutschunterricht

 

Dienstag, 20.9.2016

14:00-14:45 Uhr

Stefan Krammer / Julia Malle (Universität Wien) Geschlechter-Inszenierungen. Performing Gender im Deutschunterricht

 

Der Beitrag setzt sich mit der Konstruktion und Gestaltung von Geschlechterrollen und -verhältnissen auseinander, wie sie im Deutschunterricht durch literarische Texte und audiovisuelle Medien verhandelt werden können. Dabei liegt der Fokus auf Aspekte des Theatralen bzw. Performativen: Inwiefern ändern sich die Prämissen einer identitätsorientierten Deutschdidaktik angesichts aktueller Gender- und Performativitätstheorien? Was wissen literarische Texte, Filme und Musikvideos über Geschlechter und wie lässt sich dieses Wissen erlesen/aufführen/vermitteln? Auf welche Weise lässt sich (Un)Doing Gender für diskursiv-analytische Zugänge und für szenische Verfahren im Deutschunterricht nutzen? Ausgehend von empirischen Befunden werden good practice-Beispiele vorgestellt, in denen Geschlecht sowohl dramatisiert als auch entdramatisiert wird: durch dekonstruktive Lektüren mit intersektionalen Fragestellungen, durch handlungsorientierte Zugänge und durch mediale Transformationen als Spiel mit fiktiven Identitäten.

Literatur:

  • Krammer, Stefan / Bidwell-Steiner, Marlen (Hg.): (Un)Doing Gender als gelebtes Unterrichtsprinzip: Sprache – Politik – Performanz. Wien, Facultas 2010
  • Faulstich-Wieland, Hannelore / Weber, Martina / Willems, Katharina (Hg.): Doing Gender im heutigen Schulalltag. Empirische Studien zur sozialen Konstruktion von Geschlechtern in schulischen Interaktionen. Weinheim, Juventa Verlag 2004

Kontakt: stefan.krammer@univie.ac.at ; julia.malle@univie.ac.at