Buttlar, Ann-Christin: Wie werden Kulturen mündlicher Kommunikation in der Schule hergestellt?

 

Mittwoch, 21.9.2016

11:15-12:00 Uhr

Ann-Christin Buttlar (Leuphana Universität Lüneburg) Wie werden Kulturen mündlicher Kommunikation in der Schule hergestellt?

 

In der (mündlichen) Unterrichtsinteraktion haben sich verschiedene kommunikative Muster herausgebildet, mittels derer die Lehrperson die Aufgaben von Schule realisiert. Teil derartiger lehrerseitiger mündlicher Praktiken sind z.B. Verfahren zur Herstellung von Angemessenheit, die sich im Rückmeldeverhalten der Lehrperson Schülerbeiträgen gegenüber zeigen und mit denen die besondere, institutionell geprägte Praktik als „Kultur mündlicher Kommunikation“ im Unterricht reproduziert wird. Im Vortrag werden zunächst einige dieser Verfahren anhand charakteristischer Fallbeispiele vorgestellt. Anschließend wird der Frage nachgegangen, ob und wie derartige kommunikative Praktiken in der Interaktion mit einzelnen Schülerinnen und Schülern speziell kontextualisiert, also jeweils unterschiedlich „situativ hergestellt“ werden. Damit wird ein Blick auf einzelne Lehrer-Schüler-Interaktionen geworfen und gefragt, ob und wie sich eine Kultur der „individuellen Förderung“ darstellt.

Empirische Grundlage ist ein Korpus aus 18 Unterrichtsstunden zweier erster Grundschulklassen, die Analyse folgt einem konversationsanalytischen Ansatz.

Kontakt: ann-christin.buttlar@leuphana.de