Steinmetz, Michael: Verstehensunterstützende Aufgaben im Literaturunterricht

 

Montag, 19.9.2016

15:00-15:45 Uhr

Michael Steinmetz (Justus-Liebig-Universität Gießen) Verstehensunterstützende Aufgaben im Literaturunterricht

 

Der Sektionsbeitrag geht der literaturdidaktisch brisanten Frage nach, ob und wie „aufgabeninterne Unterstützung (SUPPORT)“ (Winkler 2011) literarische Verstehens- und Interpretationsprozesse befördern kann, ohne dabei die Offenheit der literarischen Gegenstände und die Autonomiebedürfnisse der Schülerinnen und Schüler zu beschneiden. Als Grundlage dient eine Studie zur Wirksamkeit von unterstützenden (und offenen) Aufgaben des literarischen Verstehens, die im Rahmen eines Messwiederholungsdesigns (2-Gruppen-Pretest-Posttest-Design; N=80) in der Sekundarstufe II prüft, welchen Einfluss fokussierende Hilfsfragen, Sinnhypothesen oder Kontextinformationen auf Aspekte wie Autonomieerleben, Motivation und Deutungsspielraum sowie auf Umfang und Qualität schriftlicher Verstehensprodukte nehmen. Mit dem Beitrag soll einerseits der Versuch unternommen werden, Maßnahmen aufgabeninternen Supports für literarisches Verstehen theoretisch zu systematisieren. Andererseits sollen auf der Grundlage der ersten empirischen Ergebnisse Herausforderungen und Potenziale didaktisch sinnvoller Verstehensunterstützung durch Aufgaben diskutiert werden.

Literatur:

  • Iris Winkler (2011): Aufgabenpräferenzen für den Literaturunterricht. Eine Erhebung unter Deutschlehrkräften. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  Kontakt: michael.steinmetz@germanistik.uni-giessen.de Projektgruppe: Professur für Germanistische Literaturdidaktik (Prof. Dr. Thomas Möbius)